Königswinter: Bima investiert 35 Mio. Euro in den Petersberg

Nach vier erfolglosen Versuchen, das ehemalige Bundesgästehaus auf dem Petersberg in Königswinter zu verkaufen, nimmt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) jetzt selbst Geld in die Hand, um die Immobilie zu sanieren.

Die Bima hat zum 1. Januar 2015 das Objekt vom Bund übernommen und ist nun alleine für das Fünf-Sterne-Hotel auf dem Plateau verantwortlich.

Bima-Vorstand Axel Kunze erklärt: „Wir wollen den Petersberg stärken und zwar als Veranstaltungs- und Hotelstandort.“ Externe Gutachter haben im Auftrag der Bima bereits den notwendigen Instandsetzungsumfang ermittelt. „Allerdings möchten wir nicht einfach nur umfassend renovieren“, erläutert Kunze. „Wir werden auch in die Substanz investieren.“ [...] die auch die energetische Sanierung beinhalten soll.

Quelle: IZ aktuell - Newsletter vom 07. Januar 2015 | Projekte

TechDesign plant im Auftrag von K. Dörflinger Gesellschaft für Elektroplanung mbH & Co. KG gemeinsam für die Bima die Haustechnischen Anlagengruppen (Anl.-Gruppe 1-3, 7 u. 8), nachdem das Planungsteam im Wettbewerb die Bestplatzierung erreicht hat.